Die Schweiz sagt JA zur OECD-Mindeststeuer

Kevin -  Kampagnenteam
Kevin - Kampagnenteam
18 June 2023 Tempo: 1 minuto
Immagine
Ja zur OECD-Mindeststeuer

Die Schweizer Stimmb├╝rgerinnen und Stimmb├╝rger haben heute deutlich JA gesagt zur Umsetzung der OECD-Mindeststeuer. Damit haben sie erreicht, dass die Mehreinnahmen aus der neuen Erg├Ąnzungsteuer in der Schweiz bleiben und nicht ins Ausland verschenkt werden. Gleichzeitig besteht nun Rechts- und Planungssicherheit f├╝r die betroffenen Unternehmen, da sie vor aufw├Ąndigen Steuerverfahren im Ausland gesch├╝tzt sind. Wir bedanken uns bei allen Unterst├╝tzerinnen und Unterst├╝tzern f├╝r ihre wertvolle Arbeit.┬á

Dieses deutliche JA ist eine wichtige Entscheidung f├╝r unseren Wirtschaftsstandort. Die Realit├Ąt ist, dass mit der Mindeststeuer der traditionelle Steuervorteil der Schweiz kleiner wird. Deshalb m├╝ssen Bund und Kantone nun die zus├Ątzlichen Einnahmen gezielt einsetzen, um andere Standortfaktoren zu verbessern. Nur dank solchen Investitionen kann die Schweiz auch in Zukunft ein attraktiver Standort f├╝r Unternehmen bleiben. F├╝r die Wertsch├Âpfung, die Arbeitspl├Ątze und letztlich auch die Steuereinnahmen in unserem Land ist das enorm wichtig. Denn davon profitiert die ganze Bev├Âlkerung.┬á

Auf dem Laufenden bleiben und die Zukunft der Schweiz mitgestalten!