Scegli ora la tua testimonianza e invia un segnale forte per la Svizzera

√ą semplice:
1.¬† Clicca e scegli quale testimonianza √® la pi√Ļ adatta a te
2. La tua testimonianza  verrà pubblicata e aggiunta alla pagina dei sostenitori
3.¬†Condividi la tua testimonianza¬†con la tua cerchia di amici e conoscenti,¬†pi√Ļ sono meglio √®!

Possiamo creare insieme testimonianze 700?

676 persone stanno già sostenendo con la loro dichiarazione, ne mancano ancora 24 per raggiungere l'obiettivo

Active Supporter
Michael K√ľmin
Junge und Familien werden durch die √ľbertriebene AHV Aussch√ľttung (f√ľr die bereits jetzt reichste Bev√∂lkerungsgruppe) zahlen m√ľssen. Jeder der genau rechnet, weiss was zu stimmen ist. Nein, gegen Egoismus.
ZH
Active Supporter
Fabian Grepper
JF Zofingen
Präsident, Giovani Liberali Radicali
Diese Initiative trifft viele Familien und Menschen mit tiefem Einkommen hart und am Ende des Monats bleibt bei kaum jemandem mehr in der Tasche. Unfair verteilt und sozial nicht vertretbar - Nein zu Rentenzuschl√§gen f√ľr Wenige.
AG
Active Supporter
Tom Scott
Selbständig
Ich bin 57 und habe ein Gesch√§ft. Ich m√∂chte nicht erleben, das zB. die MwSt. immer weiter angehoben wird um so die Initiative zu finanzieren. So wird alles nur noch teurer. Gegenw√§rtig ist das der komplett falsche Kurs! F√ľr mich ist das ein klares Nein!
AG
Active Supporter
Simon Koch
  • Das masslose Verteilen einer 13. AHV-Rente an alle Rentnerinnen und Rentner mittels Giesskannenprinzip ist teuer und unverh√§ltnism√§ssig. Die 13. AHV-Rente w√ľrde nicht gezielt den Bed√ľrftigen zugutekommen, sondern auch vielen, die sie nicht ben√∂tigen. Dies h√§tte massive Kosten zur Folge, wie Erh√∂hungen der Mehrwersteuers√§tze oder eine Anhebung der Lohnabz√ľge.
  • Das masslose Verteilen einer 13. AHV-Rente an alle Rentnerinnen und Rentner mittels Giesskannenprinzips ist teuer und unverh√§ltnism√§ssig. Die 13. AHV-Rente w√ľrde nicht gezielt den Bed√ľrftigen zugutekommen, sondern auch vielen, die sie nicht ben√∂tigen. Dies h√§tte massive Kosten zur Folge, wie Erh√∂hungen der Mehrwertsteuers√§tze oder eine Anhebung der Lohnabz√ľge.
LU
Active Supporter
Hans-Ulrich Siegenthaler
Assoziierter Professor, Haute école d'ingénierie et d'architecture de Fribourg
H√∂chste Renten profitieren am meisten - unvertretbar unfair, verantwortungslos und nicht "Enkel-konform". Wir haben mit der Erg√§nzungsleistungen (EL) ein Instrument, das die wirklich Bed√ľrftigen unterst√ľtzt. Der Zugang dazu soll vereinfacht werden.
AG
Active Supporter
Kevin Peyer
Wie wird die 13. AHV-Rente finanziert? - Durch höhere Lohnabgaben und Mehrwertsteuern. Was ist das Ergebnis: - Kaufkraftverlust Wen trifft diese Finanzierung besonders: - Mittelstand, Familien, Wirtschaftsschwache Eine Annahme ist weder sozial noch wirtschaftlich vertretbar.
ZG
Active Supporter
Ursula Egli
Stadträtin/Bäuerin
Die 13. AHV-Rente f√ľhrt zu Milliardenausgaben und versch√§rft die finanziellen Sorgen der AHV. Der Mittelstand leidet und Familien sowie wirtschaftlich Schwache tragen die Kosten. Unfair und unverantwortlich!
SG
Campaigner
Severin Morel
Um Familien und Enkelkinder nicht unnötig zu belasten, sagen wir NEIN zur 13. AHV Rente.
ZH
Active Supporter
Paolo Passerini
Superteure Initiative, ungerecht verteilter Rentenzuschlag. Profitieren tun nur jene, die schon genug haben, während Familien und Tiefeinkommensbeziehende leiden. Sozial unvertretbar!
image/svg+xml GR
Active Supporter
Dominik Scherrer
Geschäftsleitung jglp Schweiz, Giovani Verdi Liberali
Eine 13. AHV Rente muss finanziert werden. Dabei trifft sie besonders diejenigen, die heute schon tiefe Einkommen haben. F√ľr Rentner gibt es Erg√§nzungsleistungen, f√ľr eine alleinerziehende Mutter nicht. Doch sie leidet besonders unter zus√§tzlichen Lohnabz√ľgen oder einere h√∂heren Mehrwertsteuer.
ZH